Augen-Trost

          Der Augentrost, der ist zwar klein

          und will auch gar nicht größer sein,

          doch hat er, farbenfroh und heiter,

          ein Blütenblatt ein wenig breiter

          als Landungsplatz für die Insekten,

          weil sie ihn sonst nicht leicht entdeckten.

          Mit ihrer Hilfe, ihrer ganzen,

          gelingt ihm erst, sich fortzupflanzen.

 

          Wir wünschen ihm – er mag´s verdienen –

          bald den Besuch von vielen Bienen!

 

 

Der Hain-Augentrost

 – Euphrasia nemorosa – gehört zu den Rachenblütlern und hat je nach Gegend die verschiedensten Namen: Glanz-Augentrost, Milchdieb, Hirnkraut, Oehmdfresser,

Wiesenwolf und auch Zahnwehkraut.