Bienenwolf

          Die Jagd nach allerlei Getier,

          das ist des Käfers Hauptpläsier.

          Wenn er auf Blüten sitzen kann,

          so fängt er sie und frisst sie dann.

          Jedoch nur wenn – das ist nicht schwer –

          sie sehr viel kleiner sind als er.

 

          Natürlich auch des Käfers Frau

          die ist wie er genau so schlau.

          Sie legt die Eier dick und fest

          den wilden Bienen in das Nest,

          das kann den Käferlarven dienen,

          denn diese fressen gerne Bienen.

 

          Drum weiß man auch, wie zu dem Namen

          die Bienenwölfe einmal kamen.

 

 

Der Bienenwolf

Trichodes apiarius -

ist einer unserer schönsten Buntkäfer, von denen es in

Mitteleuropa 4 verschiedene ähnliche Arten gibt.

Den gleichen Namen trägt auch eine Grabwespenart

-Philanthus triangulum- welche aber nur Honigbienen lähmt

und für ihre Larven als Futter einträgt.