Heupferd

 

Diese Heuschrecke ist eine Lauchschrecke

Parapleurus alliaceus

weil sie mit Vorliebe lauchartige Gräser frisst.

Sie liebt Feuchtbiotope

und vor allem wärmere Lagen. In Europa sind etwa 100 Arten bekannt.

 

 

 

Auf jeder Wiese, die normal,

gibt’s Heupferdchen in großer Zahl.

Doch weil sie wie das Gras so grün

sind sie nur schwer darin zu sehn.

Nur springen sieht man sie und schwirren,

und zirpen hörten man sie und sirren.

 

Im Sommer, wenn kein Lüftchen weht

und wenn die Zeit fast stille steht,

dann scheint es, als ob heiß beschwingt

die ganze Wiese tanzt und singt.