Salamander

 

Der Feuersalamander

 – Salamandra  salamandra

ist ausgesprochen nachtaktiv, man kann ihn aber bei Regen bei Tag antreffen oder man entdeckt ihn an langsam fließenden Rinnsalen im Frühjahr, wo das Weibchen lebendgebärend die Jungen ins Wasser absetzt.

 

Mit kurzen Schritten, breit und schwer,

so kommt der Salamander her.

Am liebsten nachts und wenn es feucht,

weil er sich dann viel leichter kreucht.

Und gibt’s dazu auch Regenwetter,

so findet er es noch viel netter,

weil er die Regenwürmer dann

leicht findet und verspeisen kann.

 

Ist er dann satt von diesem Schmaus,

ruht er sich unter Steinen aus

und wartet auf die nächste Nacht,

wo er es dann genau so macht.