Der Gallenröhrling

Tylopilus felleus     Ungenießbar!

Einzeln oder gesellig in Nadelwäldern zwischen Moos und Streu, ziemlich häufig.

Dunkle Netzzeichnung am Stiel, sehr bitter.

Hut bis über 10 cm breit.

 

 

 

 

 

 

 

 

Passiert es dir im guten Glauben

den "Gallenröhrling" aufzuklauben,

weil er dem Steinpilz unbestritten

fast wie aus dem Gesicht geschnitten,

dann schmeckt die Soß' in diesem Falle

genau so bitter, wie die Galle.