Hainbuche

 

Weißbuche, Hainbuche - Carpinus betulus L.

Von ca 26 Arten eine am Traisen-Lehrpfad,

Blätter leicht gefaltet, bleiben auch über den

Winter größtenteils am Baum. Früchte sitzen

auf einem 3-lappigen Deckblatt. Es ist das härteste

Holz in unseren Breiten und wurde früher für

Tischlerhobel verwendet.

 

Die Hainbuche - nur so genannt -

ist mit der Buche nicht verwandt,

viel eher mit dem Birkenbaum:

Sie steht recht gern am Waldessaum,

auch eignet sie sich gut für Hecken,

das Haus dahinter zu verstecken.

Die Blätter hängen lederbraun

im Winter noch am Gartenzaun.

In diesem festen Baumgeäst

da bauen Vögel gern ihr Nest

und fangen froh zu singen an.

Wir hören zu und freu´n uns dran!

 

Die Hainbuche ist treu und bieder,

man holzt sie ab, doch wächst sie wieder.